Unna-Massen
Landesstelle
Info

Wie vor 60 Jahren ist Unna-Massen auch heute noch für die Menschen, die in unserem Bundesland eine neue Heimat suchen, ein Zeichen der Hoffnung und Erwartung. Für diese Neubürger ist die Landesstelle nicht nur eine Verwaltungsbehörde, sondern die erste, wichtige Station für die Integration in Deutschland. In diesem Kontext übernimmt die Landesstelle eine Vielzahl von Aufgaben im Bereich der Beratung und Betreuung, wobei sie eng mit den Verbänden, Kirchen und den Kommunen des Landes kooperiert. Darüber hinaus ist Unna-Massen Bindeglied zwischen dem Land Nordrhein-Westfalen und den Kommunen, in denen die Menschen später ihren dauerhaften Wohnsitz nehmen.

Kontakte

Kraska, Jürgen
Telefon: 02303 - 954-111
E-Mail: juergen.kraska@bezreg-arnsberg.nrw.de
Bezirksregierung Arnsberg Dezernat 36 - Kompetenzzentrum für Integration
Wellersbergplatz 1
59427 Unna
www.lum.nrw.de

Literatur & Webseiten

  • Dieter Pfau / Heinrich Ulrich Seidel (Hrg.).: Nachkriegszeit in Siegen 1945 - 1949. Flüchtlinge und Vertriebene zwischen Integration und Ablehnung. ein Quellenband zur Regionalgeschichte . Siegen 2004.
  • Helfen und Dienen, 13 Jahre Hauptdurchgangslager für Vertriebene und Flüchtlinge Siegen-Massen, 1959.
  • helfen und dienen. 30 Jahre Landesstelle für Aussiedler, Zuwanderer und Ausländische Flüchtlinge in Nordrhein-Westfalen.. Unna 1981.
  • In der Mitte angekommen. Ein Dialog mit Aussiedlerinnen und Aussiedlern. Unna 2005.
Nachgestellte Unterkunft im Dokuzentrum.
Foto Dietrich Hackenberg
Denkmal Flüchtlingsfamilie.
Foto Dietrich Hackenberg