Nordrhein-Westfalen
Vorschlag

Erinnerungsort

Objekt: Eintrag im Einwohnerbuch aufbewahrt im Stadtarchiv Bocholt

Adresse: Münsterstraße 76, 46397 Bocholt

Migrationsereignis

Kurzbeschreibung: Auswanderer aus Bocholt hinterlassen nur einen Eintrag im Einwohnerbuch der Gemeinden des ehem. Amtes Liedern Werth: z.B. "ohne Genehmigung nach Amerika " u.ä.

Zeitraum: 1.Hälfte 19.Jh.

Beschreibung: Einwohnerliste, die oft den Wegzug der Niederlande- und Amerikaauswanderer aus dem ehem. Amt Liedern-Werth wiedergibt. Heinrich Weber(+) hat in mehreren Folgen in der Zs. UNSER BOCHOLT die Geschichte dieser Auswanderung und Listen der ausgewanderten Personen nach Herkunftsort innerhalb des Amtes Liedern Liedern-Werth zusammengestellt.

Vorschlagende / Vorschlagender

Name: Dr. Hans D. Oppel, Leiter des Stadtarchivs

Bemerkungen: Weitere Themen: Flüchtlinge aus Frankreich brachten im 15.Jh. die neue Textilverarbeitung mit "bomwolle" und Flachs ins Westmünsterland, eine Fabrikation, die, zusammen mit dem für Baumwollverarbeitung zuträglichen feuchten Klima, die Region Westmünsterland mit ihrer Textilherstellung und -verarbeitung prägte. Sinnbildlich könnte jede der hier in Bocholt vorhandenen Fabriken für diese Gechichte stehen.