Nordrhein-Westfalen
Vorschlag

Erinnerungsort

Objekt: Grab des Kameruner Prinzen Moses Equalla Deido

Adresse: Alter Communal-Friedhof Holthausen, Röntgenstr., Grab 341 re, 45470 Mülheim an der Ruhr

Migrationsereignis

Kurzbeschreibung: 15-jähriger Sohn der Kameruner Häuptlingsfamilie Deido stirbt nach 1,5-jährigem Aufenthalt als "Zögling" in Holthausen

Zeitraum: 19. Jahrhundert, Kolonialzeit

Beschreibung: Moses Equalla Deido, geb. 28.04.1876 in Kamerun, wurde vermutlich von seiner Familie, die schon damals viele Auslandkontakte pflegte, zur Ausbildung ins Deutsche Reich geschickt. Er lebte ca. 1,5 Jahre bei der Familie des Volksschulrektors Heinrich de Jong und seiner Frau Hedwig und besuchte die Volksschule. Er starb am 01.05.1891, vermutlich an einer Lungenentzündung. Sein Grab wird heute noch von unbekannter Hand gepflegt und geschmückt.

Vorschlagende / Vorschlagender

Name: Dietrich Sonnenberger, Pfarrer